2017

22. - 24. September 2017
Digitale Zeit. Pädagogik. Perspektiven

FÄLLT AUS!
29. Oktober - 1. November 2017
Förderlehrertagung

2018

19. - 20. Januar 2018
Gesamtschweizerische WeiterBildungsTage

16. - 18. Februar 2018
Zur meditativen Praxis im Lehrer- und Erzieherberuf

25. - 27. Mai 2018
Religionslehrertagung

21. - 23. September 2018
Pädagogische Tagung

28. - 31. Oktober 2018
Förderlehrertagung

Aktuelles

Wie gestalten wir die Bildung von Erziehenden und Lehrpersonen von morgen? Erfahren Sie mehr über Lehrerbildung, die 1. Hochschultagung, das letzte Treffen der Internationalen Konferenz und über Waldorf 100 im neuen Rundbrief… [mehr]

Willkommen am Goetheanum! Wir bieten Fachbesuche am Goetheanum für Studierende aus Lehrer- und Erzieherseminaren, aus Hochschulen, für Lehrkräfte, Kollegien und Interessierte aus Schulen und Kindergärten, für Schul-, Projekt-, Abschlussklassen und für alle interessierte Gruppen... [mehr]
 

Heute und in der Zukunft brauchen wir Menschen, die den pädagogischen Impuls Steiners zeit- und ortsgemäss umsetzen. Die Pädagogische Sektion zusammen mit der Internationalen Konferenz der waldorfpädagogischen Bewegung (Haager Kreis) nimmt sich mit dem Projekt "Ausbildung" dieser Aufgabe an. Es werden/wurden Kolloquien in allen Kontinenten organisiert, damit die in der Ausbildung tätigen Menschen aus allen Bereichen – vom Kleinkind bis zur Oberstufe – sich begegnen und in ihrer Verschiedenheit finden könnnen. Die Treffen sind der Auftakt zu einer kontinuierlichen Arbeit und legen gleichzeitig die Basis für ein weltweites Ausbildungsnetzwerk. Die Ergebnisse der kontinentalen Kolloquien werden von einer Projektgruppe, die aus Kollegen verschiedener Kontinente zusammengestellt wird, gesammelt. Sie hat die Aufgabe ein Zielbild "Ausbildung" zu entwerfen und dessen Umsetzung zu beschreiben… [mehr]

Methodische Herausforderungen für Schule und Unterricht

Tagung für pädagogisch Tätige in der Mittel- und Oberstufe und Interessierte

22. - 24. September 2017, Goetheanum

Mit: Holger Kern, Annette Neal, Andreas Neider, Florian Osswald, Claus-Peter Röh, Robin Schmidt, Ulrikke Stokholm… [mehr]

An dieser Stelle möchten wir den Jahresbericht der Pädagogischen Sektion 2016 vorstellen… Er wurde bereits im Rundbrief Ostern Nr. 60 veröffentlicht... [mehr]

Die erste Waldorfschule wurde im September 1919 in Stuttgart eröffnet, der erste Waldorfkindergarten 1926. Heute gibt es weltweit 1092 Rudolf-Steiner-Schulen in 64 Ländern und 1857 Waldorfkindergärten mehr als 70 Ländern. Seit 2016 erscheinen die Waldorfkindergärten und Waldorfschulen sowie deren Ausbildungsstätten in einem gemeinsamen Adressverzeichnis… [mehr]

Bilderreihe der SchweizerWeiterBildungsTage 2017 am Goetheanum… [mehr]

Jetzt das neue Themenheft bestellen: Klassenlehrersein an der Waldorfschule… [mehr]

Bestellen Sie jetzt die Broschüre "Übergänge in der Kindheit  von der Geburt bis 14 Jahren - Bedeutung, Herausforderungen, Konsequenzen - Aufgaben für Erzieher und Lehrer"… [mehr]

Die Internationale Konferenz der Waldorfpädagogischen Bewegung (IK) hat während ihrer Sitzungen am 17. Mai 2015 in Wien/Österreich sowie am 7. Mai 2016 in Arles/Frankreich das am 14. November 2014 in Harduf/Israel verabschiedete Dokument „Wesentliche Merkmale der Waldorfpädagogik“ als verbindliche Orientierung für die weltweite Waldorfschulbewegung überarbeitet und erneut verabschiedet. Diese Merkmale sind allgemeingültig formuliert und können durch kulturspezifische Charakteristika für den Gebrauch im eigenen Land ergänzt werden. Sie wollen Vielfalt, Individualität und Entwicklungsoffenheit der einzelnen Schulen in den Vordergrund stellen und stärken. Sie ergänzen die 2009 ebenfalls von der Internationalen Konferenz der Waldorfpädagogischen Bewegung (Haager Kreis) verabschiedeten Charakteristika. Für den frühkindlichen Bereich gelten die von IASWECE verabschiedeten Grundsätze... [mehr]

Die Frage des Einschulungsalters gehört heute weltweit zu den virulentesten pädagogischen Herausforderungen der Gegenwart. Grund dafür ist das Zusammenströmen verschiedener Entwicklungs-Ebenen und -Faktoren zu einem Knotenpunkt, der eine entscheidende Rolle für das weitere Leben spielt: Ob und bis zu welcher Reife ein junger Mensch seine Wachstums- und Lebenskräfte in der Kindheit ausbilden kann, davon hängt ab, welche Gesundheits- und Lernkräfte ihm für die ganze weitere Biographie zur Verfügung stehen… [mehr]